Königsforst
Startseite
Email schreiben
Sitemap
Seite drucken

Dellbr├╝cker Heide

Die Dellbr├╝cker Heide im Nordosten K├Âlns geh├Ârt mit 40 ha zu den kleinsten und gleichzeitig zu den wertvollsten Teilr├Ąumen der Bergischen Heideterrasse. Hier kommen mehrere Tagfalter- und Heuschreckenarten vor, die im Naturraum, sogar in der ber├╝hmten Wahner Heide ansonsten ausgestorben sind. Ein Grund von vielen, weswegen die Stadt K├Âln die Dellbr├╝cker Heide 2010, 17 Jahre nach Abzug der belgischen Streitkr├Ąfte, unter Naturschutz gestellt hat.


Der BUND betreibt in Abstimmung mit der Stadt K├Âln ├ľffentlichkeitsarbeit, Erholungslenkung und Naturschutzma├čnahmen in dem wertvollen Gebiet. Wir treten daf├╝r ein, dass die Dellbr├╝cker Heide auf einem attraktiven und gleichzeitig naturschutzvertr├Ąglichen Wegenetz erlebt werden soll.

NSG Dellbr├╝cker Heide
© B├╝ndnis Heideterrasse


Wesentliche Bedeutung besitzt die Dellbr├╝cker Heide f├╝r Arten offener Lebensr├Ąume. Egal ob Blaufl├╝gelige ├ľdlandschrecke, Kreuzkr├Âte, Zauneidechse, Schwalbenschwanz, Neunt├Âter oder Heidekraut - sie alle k├Ânnen nur ├╝berleben, wenn Bewaldung und Verbuschung Einhalt geboten wird. Deswegen sind sowohl Mitarbeiter der Stadt, ein Sch├Ąfer mit seiner Ziegen- und Schafherde als auch BUND-Mitglieder regelm├Ą├čig im Gel├Ąnde, um diese offenen Lebensr├Ąume zu erhalten.