08.10.2018, 22:11 Uhr

Besenheide ist Blume des Jahres 2019

Loki-Schmidt-Stiftung hat wieder mal eine typische Heidepflanze gekürt...

Besenheideblüte
Besenheideblüte
© Werner Funken
Sie blüht im Spätsommer hellviolett, ist in unzähligen Sagen, Liedern und Filmen verewigt und lockt in jedem Jahr die Menschen in die Heide: die Besenheide (Calluna vulgaris), auch einfach Heidekraut genannt. Sie ist der einzige Vertreter ihrer Gattung, die zu den Heidekrautgewächsen zählt, die wiederum viele andere, auch populäre Vertreter wie bspw. die Erica-Arten oder die Heidelbeere aufweist.

Sie ist ein immergrüner und verholzender Zwergstrauch, der bis zu 40 Jahre alt werden kann. Die Samen bleiben bis zum folgenden Frühjahr in der Kapsel und werden durch größere Tiere oder den Wind "befreit".

Heideflächen am Fliegenberg in der Wahner Heide
Heideflächen am Fliegenberg in der Wahner Heide
© Holger Sticht
Sie keimen allerdings nur, wenn sie auf unbewachsenen, humusfreien Rohboden treffen. Daher profitiert die Calluna von Bränden, Windwurf von Bäumen, den Tritt von Huftieren und ähnlichen dynamischen Prozessen. Daher profitierte sie auch vom traditionellen Ackerbau auf Sandböden, im Rheinland von der Schiffelwirtschaft. Die meisten historischen großflächigen Heidegebiete sind auf diese Weise entstanden.

Nach der Heidenelke im Jahre 2012 und dem Teufelsabbiss 2015 hat die Loki-Schmidt-Stiftung nun wieder eine typische Heidepflanze gewählt, um auf die große Gefährdung der Lebensräume der Pflanze aufmerksam zu machen.

Heideblüte im Königsforst
© Holger Sticht
HS