Königsforst
Startseite
Email schreiben
Sitemap
Seite drucken

Kurtenwald-Tour

Von Bachauen und Erlenfrauen
9,6 km
R├Âsrath-St├╝mpen, R├Âsrath-Kleineichen

Wir starten am Bahnhof R├Âsrath-St├╝mpen und tauchen unmittelbar ein in die heute ├╝berwiegend aufgeforsteten D├╝nen des Kurtenwalds. Erst nachdem wir den Krumbach ├╝berquert und die ehemalige S├╝lztalbahntrasse "erklommen" haben, erreichen wir das wundersch├Âne Kurtenwaldbachtal.

Zwei europaweit besonders gesch├╝tzte Habitate gehen hier in einander ├╝ber: Erlen-Eschen-Auwald und Erlen-Sumpfwald. Alles nasse Lebensr├Ąume, die f├╝r Menschen seit jeher unwirtlich wirkten. Und da die Schwarzerle, eine der typischen und Namen gebenden Bewohner, an Schnittstellen eine r├Âtliche Verf├Ąrbung zeigt, bot sie nat├╝rlich N├Ąhrboden f├╝r diverse Mythen. 

"Erlenholz und rotes Haar sind aus gutem Grunde rar"

Winter am D├Ârneberg
© Holger Sticht

Vorbei am Landgasthof Heideblick am Westrand Kleineichens, das auch ein geeigneter Startpunkt ist und ├╝berdies Leckereien bietet, geht es ├╝ber den Heideweg vom Privatwald in den landeseigenen Staatswald. Die R├Âsrather Strasse m├╝ssen wir ├╝berqueren, um zum Waldhaus K├Ânigsforst vorzusto├?en. Ein letztes Mal ├╝berqueren wir den Kurtenwald, passieren noch das ber├╝hmte R├Âsrather M├Âbelzentrum, um schlie├?lich nach St├╝mpen zur├╝ckzukehren.

Die ausf├╝hrliche Beschreibung in Wort, Bild und Karte finden Sie im Natur- und Kulturf├╝hrer K├Ânigsforst. Der Rundwanderweg ist nicht im Gel├Ąnde gekennzeichnet! 

Wanderkarten & BŘcher zu diesem Wanderweg: