Königsforst
Startseite
Email schreiben
Sitemap
Seite drucken
Diese Website empfehlen
Wetter

Naturführer & Wanderkarten

 

© Sticht / Gaasterland

Den einen ist er bekannt als gepflegter Staatsforst, den anderen als Erholungsgebiet. Der Königsforst, der Wald im Drei-Städte-Eck von Köln, Bergisch Gladbach und Rösrath ist seit dem Jahrtausendwechsel aber vor allem eins: ein Naturschutzgebiet internationaler Prägung.
„Diese noch wenig bekannte Seite in den Fokus zu stellen, und gleichzeitig die Zusammenhänge zur menschlichen Geschichte aufzuzeigen, ist ein Anliegen dieses Buches“, so der Autor Holger Sticht.

Der 130 Seiten starke Natur- und Kulturführer Königsforst stellt 5 neue Rundwanderungen in Wort und Bild ausführlich vor und bietet unzählige wertvolle Hintergrundinformationen zur Ökologie und Geschichte des Waldgebiets. Nicht nur die Wegbeschreibungen, sondern auch Übersichts- und Rundwanderwegskarten ermöglichen eine einfache Orientierung. Und weil sämtliches Wissen an den Rundwanderungen ausgerichtet ist, werden komplexe Themen wie auch kuriose Geschichtchen für jeden greifbar und vor Ort anschaulich. Das Buch bietet aber weit mehr als ein Wanderführer. Es ist eine mal nachdenklich stimmende, mal witzige Hommage des Autors an seine Heimat, mit der die Eigenart des Erholungsgebiets bebildert und beschrieben wird wie durch keine Veröffentlichung zuvor.

Der Natur- und Kulturführer Königsforst ist überall im Buchhandel erhältlich. Über den untenstehenden Link können Sie ihn auch Online bestellen.

TG 

© ratio books

von der Wahner Heide bis zur unteren Sieg

So heisst ein neues Buch von Marianne Over, das Ende 2011 beim Lohmarer Verlag ratio books erschienen ist. Es ist die bislang umfassendste Sammlung von Erzählgut aus dem Gebiet der südlichen Heideterrasse und dem südwestlich angrenzenden Areal.

Die rund 60 Sagen, Gedichte und Balladen sind auf vier Kapitel verteilt: Wahner Heide, Altenrath, Troisdorf und untere Sieg bei Bergheim und Mondorf. Es sind populäre Lieder und Sagen dabei, wie bspw. "Der Amtmann von Porz" oder "Auf der Heide von Altenrath" von Carl Rademacher, aber auch bisher weniger bekannte wie "Der Untergang der Burg am Krümerich". Die ältesten Werke stammen aus dem Hochmittelalter, die jüngsten aus dem 20. Jahrhundert.

Das Wahner-Heide-Kapitel umfasst ausserdem auch Erzählgut aus dem Königsforst, wie bspw. "Der Teufel in Volberg" oder "Erbsen und Speck" und bildet damit eine gute Ergänzung zu "Hexenball im Königsforst" von Georg Giesing und Jan Krauthäuser (1996).

Alles in allem ist das Buch ein Muß für alle, die sich mit der umfänglichen Geschichte des Gebiets vertraut machen wollen.

HS

© Anaconda Verlag

In dieser Wanderbox warten 10 Wanderrouten darauf, entdeckt zu werden. Warum in die Ferne schweifen, wenn abwechslungsreiche Naturparadiese so gut wie vor der Haustür liegen? Jedes der enthaltenen Heftchen widmet sich einer Wandertour und kann einzeln herausgenommen werden. Anhand von Karten, Text und Bild, wird erklärt, wo es langgeht. Mal führt uns Holger Sticht im Siebengebirge vom Trachyt-Steinbruch in den Schluchtwald, mal durch das Naafbachtal, wo sich Störche und Neunaugen gute Nacht sagen. Und das Beste: Das Auto kann zu Hause bleiben, denn alle Touren sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Urdenbacher Kämpe: Aue im Rhythmus des großen Stroms

Urfttal: Zwischen Kalktrockenrasen und römischer Quelle

Siegmündung: Durchs Delta der schwarzen Milane

Naafbachtal: Wo sich Störche und Neunaugen gute Nacht sagen

Siebengebirge: Vom Trachyt-Steinbruch in den Schluchtwald

Rurtal: Zu den Felsheiden der Buntsandsteine

Kallmuther Berg: Blütenmeere auf Schwermetall

Königsforst: Über die Hügelgräber auf den Monte Troodelöh

Wahner Heide: Unter Neuntötern und Ginsterwürgern im Geisterbusch

Lohmarer Wald: Runde durch die alte Teichlandschaft

Die Wanderbox erhalten Sie im Turmhof und in den meisten Buchhandlungen der Region. 

Einträge 1 bis 3 von 3 insgesamt
Textzoom