Königsforst
Startseite
Email schreiben
Sitemap
Seite drucken
Diese Website empfehlen
Wetter
10.06.2017, 21:33 Uhr

Trimm-Dich-Pfad in Brücker Hardt

Bezirksvertretung übernimmt Vorschlag aus dem Kalker Bürgerhaushalt...Reaktivierung des ehemaligen Trimm-Dich-Platzes wäre besser...

Erker-Mühlen-Teich
© Holger Sticht
Den Vorschlag aus dem Kalker Bürgerhaushalt, einen Trimm-Dich-Pfad am Brücker Wildgehege einzurichten, hat die Bezirksvertretung Kalk übernommen. Und das obwohl die Verwaltung einen anderen Standort empfohlen hatte, da die Brücker Hardt vornehmlich der ruhigen Erholung dienen sollte.

Keine Frage, kostenfreie Möglichkeiten zur körperlichen Betätigung sind ein sinnvolles Angebot. Und möglicherweise lässt sich dieses auch relativ geräuscharm nutzen. Fraglich ist aber, ob das Landschaftsschutzgebiet der Brücker Hardt für bauliche Eingriffe dieser Art geeignet ist.

Nun sind Trimm-Dich-Pfade ja eine "alte Nummer" aus den 1970 Jahren. So gab es einen im Rather Königsforst, der aber mangels Unterhaltung in den 1980ern verfiel und dessen Reste schließlich entfernt werden mussten. Dasselbe "Schicksal" ereilte im selben Zeitraum den Trimm-Dich-Platz an der Erker Mühle, am Fuße des Flehbachdamms. Der Standort wurde nachträglich naturfern mit amerikanischen Roteichen aufgeforstet.

Ehemaliger Trimm-Dich-Platz an der Erker Mühle
© Holger Sticht
Tatsächlich ist aber genau dieser einstige Standort der einzig geeignete. Denn der Boden ist hier nach wie vor mit der alten Auflage ausgestattet und entsprechend vorbelastet. Die Aufforstung ist aus Naturschutzsicht mehr ein Eingriff als eine Renaturierung und könnte zumindest teilweise problemlos zurückgenommen werden. Und ein Trimm-Dich-Platz anstelle eines Pfades, zumal unmittelbar an Bushaltestelle und Wanderparkplatz, schaffte auch denjenigen ein Angebot, die es nicht so mit Wandern und Joggen haben.

HS
Textzoom